Auszug aus der Abfallentsorgungssatzung

Für die Inanspruchnahme der öffentlichen Einrichtung der Abfallentsorgung gemäß § 1 Abs. 3 der Satzung des
Landkreises Friesland über die Abfallentsorgung (Abfallentsorgungssatzung) erhebt der Landkreis zur Deckung
der Aufwendungen Benutzungsgebühren.

Die Abfallgebühren werden erhoben um eine gesicherte und umweltgerechte Beseitigung und Verwertung der angefallenen Abfälle nach klaren Regeln zu ermöglichen.

Die öffentliche Abfallentsorgung ist eine Solidargemeinschaft, an der jeder private Haushalt und jeder Gewerbebetrieb teilhaben muß.

Die Gebühr für die regelmäßige Abfallentsorgung setzt sich zusammen aus einer Grundgebühr Abfall und Volumengebühr. Im Fall der Eigenkompostierung der anfallenden Bioabfälle aus Haushaltungen und Gewerbe setzt sich die Gebühr für die regelmäßige Abfallentsorgung aus der Grundgebühr Abfall und der Volumengebühr Eigenkompostierer zusammen. Die Grundgebühr Abfall wird je Grundstück erhoben. Die Volumengebühr und die "Volumengebühr Eigenkompostierer" werden entsprechend dem Behältervolumen nach §§ 14, 15 der Abfallentsorgungssatzung nach Litern berechnet.

Zusätzliche Informationen

-->